Abteilung Leichtathletik

2008-01 Filseck-Games (1,53 MB)

zu den Bildern 


Austragungsstätte  Haldenberghalle Uhingen
Ausrichter   TGV Holzhausen/ Förderverein LG Filstal
Zeitplan   12.00 Hallenöffnung
                13.00 Wettkampfbeginn Teil 1
                         Bambini   Jg. 00/01
                14.00  Wettkampfbeginn Teil 2
                         SchülerInnen D   Jg 99
                15.00  Wettkampfbeginn Teil 3
                         SchülerInnen C   Jg. 97/98
                16.00  Wettkampfbeginn Teil 4
                         SchülerInnen B   Jg. 95/96

Wettbewerbe   Alle Altersklassen bestreiten einen Vierkampf, bestehend aus
den Disziplinen 30 m fliegend, Kastenweitsprung, Vollballweitwurf, Hindernislauf.
Wertung In jeder Disziplin wird je Altersklasse (jahrgangsweise) die Reihenfolge der TeilnehmerInnen ermittelt. Bei 20 Teilnehmer, erhält der Beste 20 Punkte, der Zweitbeste 19 etc.. Die Punktergebnisse aller vier Disziplinen werden zum Vierkampfergebnis addiert.
Die Mannschaft besteht aus vier Teilnehmern derselben Schülerklasse (zwei Jahrgänge zusammen). Die vier besten werden automatisch ermittelt und müssen nicht gesondert gemeldet werden.
Auszeichnungen Alle Teilnehmer erhalten Urkunden. Die Jahrgangsbesten erhalten Sachpreise. Die drei besten Mannschaften erhalten Urkunden. Die Siegerehrung findet nach Abschluß der Wettkämpfe der jeweiligen Altersklasse statt.
Meldegeld Vierkampf  je Teilnehmer  Euro  3,50
Meldeschluss Eingang der Meldungen bis spätestens 10.01.08

Roland Mäußnest
Lindenstr. 9
73095 Albershausen
Fax: 07161/35818
E-mail: maeussnest@aol.com

Nachmeldungen sind gegen einen Aufpreis von Euro 1.- am Wettkampftag bis 12.30 Uhr in der Halle möglich.
Allgemeine Hinweise Gewertet wird nur, wer alle Disziplinen bestritten hat. In allen Altersklassen wird jahrgangsweise gewertet.

Es gilt die Altersklasseneinteilung des Jahres 2008 !!!
SchülerInnen B Jg. 95/96
SchülerInnen C Jg. 97/98
SchülerInnen D Jg. 99/00/01

Die Haldenberghalle hat einen normalen Hallenboden, der nur mit Turnschuhen mit heller Sohle betreten werden darf.

Hinweise zu den
Disziplinen 30 m fliegend: 30 m - Zeit wird mittels einer Lichtschranke gemessen.
Kastenweitsprung: der Anlauf erfolgt über eine 2-teiligen Kastentreppe, der Sprung vom Kasten auf eine Unterlage aus Weichbodenmatten. Jeder Teilnehmer hat 3 Versuche, die beste Weite wird gewertet.
Hindernislauf: 3-eckige Laufstrecke, die zusätzlich zu den Eckpunkten im Slalom zu umlaufende oder zu durchlaufende oder zu überwindende Hindernisse aufweist.
Vollballweitwurf: jeder Teilnehmer hat 3 Versuche; gewertet wird die Gesamtsumme der erzielten Punkte. Aus dem Stand mit beiden Händen von der Brust weg (Druckpaß)
Bitte beachten Je nach Meldeergebnis sind Zeitplanänderungen möglich !
Holzhausen, 8.11.2007
Roland Mäußnest

... und noch ein paar Bilder